Gewaltfreie Kommunikation

Achtsame Kommunikation

Die Kommunikation durch unsere Sprache, die Vielfalt durch Worte, Gestik und Mimik ist ein hohes Gut. Ich schätze die Fähigkeit, miteinander zu sprechen, sehr. Und doch ist dies auch die größte Möglichkeit, um Missverständnisse entstehen zu lassen und in Streit zu geraten.

Auseinandersetzungen werden oft umgangen, weil viele Menschen in scheinbar unlösbare Konflikte und dadurch in immer wieder kehrenden Streit geraten.

Mit der Gewaltfreien Kommunikation (entwickelt von Marshall B. Rosenberg) haben wir ein wunderbares Instrument, um Konflikte zu klären und diese sogar zu nutzen, um unsere Beziehungen zu verbessern. Ich nenne die Gewaltfreie Kommunikation gerne auch „Beziehungssprache“ oder „die Sprache der Liebe“.

Gewaltfreie Kommunikation ist weder ein Lernen der „richtigen oder falschen“ Worte, die es zu sagen oder zu vermeiden gilt, noch ein

„Aufpassen, dass jeder das Richtige sagt“. Mit der Gewaltfreien Kommunikation entwickeln wir eine innere Haltung, die die Beziehungsgestaltung unterstützt.

Gewaltfreie Kommunikation oder die Sprache der Liebe ist:

Team_rawpixel_pixabay.com

  • lernen, was die eigenen Bedürfnisse sind
  • Ausdruck der eigenen Bedürfnisse
  • Abgrenzung (Verantwortungsübernahme)
  • die eigene Wut zu verstehen und als Veränderungspotential zu nutzen
  • liebevolle Kommunikation
  • Wertschätzung geben und erleben
  • ein liebevolles Miteinander gestalten zu können
  • Einfühlung mit sich und dem Gegenüber
  • sich und seine Beziehungen nachhaltig zu verändern
  • Konflikte zur Beziehungsverbesserung nutzen zu können

Wenn Sie Interesse haben, Ihre Kommunikation zu verändern und dadurch Konflikte gut lösen zu können

Wenn Sie die Auseinandersetzungen in Ihren Beziehungen wertschätzend (ja, das geht) führen wollen

Wenn Sie Ihre Beziehungen nachhaltig verbessern wollen

Wenn Sie innerhalb Ihres Wirkungskreises die Kommunikation verbessern wollen

. dann unterstütze ich Sie gerne dabei, die Sprache der Liebe als eine Haltung in Ihrem Leben zu integrieren.

Mein Angebot besteht aus Workshops und Seminaren. Sie können jedoch mit einem Konfliktpartner oder als Paar einen Termin bei mir vereinbaren. Während Sie die Gewaltfreie Kommunikation als eine innere Haltung erlernen, werden wir zeitgleich Lösungen für Ihre Konflikte erarbeiten.

Ich freue mich, Sie in meinen Workshops zu begrüßen oder in einem gemeinsamen Termin kennenzulernen.

Nächste Termine:

Einführungsseminar Achtsame Kommunikation

Sie werden eine neue Haltung und Sichtweise erlernen. Ein Konflikt ist somit keine Gefahr mehr für Ihre Beziehungen, sondern die Möglichkeit, Ihre Bedürfnisse zu erkennen und gemeinsame Lösungswege zu finden. Jeder Konflikt wird somit eine Möglichkeit, die Beziehung zu verbessern.

Samstag, 23. Februar 2019 und 12. Oktober 2019

Uhrzeit: 10 – 13 Uhr

Beitrag: EUR 45,-

Anmeldung: 089-88 56 10 17

Übungsabend – Achtsame Kommunikation

Was genau sind Ich-Botschaften? Wie kann ich meine Gefühle so ausdrücken, dass mein Gegenüber dies auch versteht? Was genau sind meine Bedürfnisse? …und wie teile ich sie mit?

Warum fällt es uns oft so schwer, in unseren Beziehungen eine Kommunikation zu leben, die wertschätzend ist und in der wir uns auch verstehen?

Warum streiten wir, obwohl wir doch nur unsere Gefühle mitteilen wollen?

Um diesen und ähnlichen Fragen auf den Grund zu gehen, gibt es den Übungsabend Achtsame Kommunikation.

Zu Beginn des Abends gibt es einen kleinen Vortrag, um die Sprache der Liebe (Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg) nach und nach mehr zu lernen. Danach werden wir gemeinsam üben und eigene Themen bearbeiten.

Von Vorteil ist es, bereits ein Grundlagenseminar (Achtsam Fünfseenland – Grundlagenseminar) oder einen Einführungsworkshop (siehe oben) besucht zu haben.

Beitrag: EUR 20,- / Abend

Anmeldung: Jeanette Müller 089-88561017 oder info@jeanette-mueller-psychotherapie.de

Termine: 21.01.2019 / 18.02.2019 / 04.03.2019 / 29.04.2019 / 27.05.2019 / 22.07.2019 / 30.09.2019 / 28.10.2019 / 25.11.2019

jeweils 19.00 – 21.30 Uhr